Kastanienbewegung 2016/17 – Von jetzt auf gleich: Abrupte Herbsthereinbrechung.

Ihr Lieben,

gerade eben waren’s noch über 30°C, ich lag japsend auf’m Diwan und murmelte ermattet: „Also, raus gehste aber erst, wenn das Wetter wieder zur Vernunft gekommen ist!“ Sommer ist ja wirklich ganz schön – Aber muss das denn immer alles so ruckartig sein?!? Uff.

Und als sich am Freitag dann die vielen kleinen Grad Celsiusse urplötzlich über Nacht schon wieder irgendwohin verzogen hatten, wo es jetzt vielleicht noch bunter zugeht, radelte ich in frühster Morgenkühle frisch zur Arbeit und fand dort beim Parkplatz prompt meine erste Kastanie des Jahres auf mich warten. Sowas!

Sie war offensichtlich gerade erst absichtlich vom Baum gefallen (bestimmt, weil sie mich schon gegenüber an der Ampel hatte stehen sehen), schimmerte fein und roch nach ganz frischem Herbst. Eine passende Manteltasche hatte ich nu‘ noch nicht dabei, also Hosentasche. Dafür zeigte ich ihr abends erstmal den Balkon (der ja auch gleich ’nen viel hübscheren Bildhintergrund ergibt als so ein oller Parkplatz):

brominenkastanie_2016_17
Gestatten: Brominenwinterbegleitung und persönliche Bluesabwehrbeauftragte.

Da standen wir nun. Und obwohl man gar nicht viel mehr hörte als ein bisschen Vogelzwitschern und etwas Stadtgebrumm, war das natürlich der Startschuss für

theos_kastanienbanner_2016_
Das Banner ist neu, wie jedes Jahr. Aber den Rest kennt Ihr ja schon. Trotzdem zur Erinnerung und für Neueinsteiger hier noch mal die Regeln:

  • Finde eine Kastanie. Die erste, die Dir vor die Füße rollt, ist Deine Winterkastanie. Deine Taschenbewohnerin. Deine Bollenfreundin für die nächsten Wochen und Monate.
  • Kommentiere unter diesem Eintrag, dass Du auch mit dabei bist! Ich nehme Dich dann gern (ggf. verlinkt) in die unten stehende Liste der Teilnehmer auf.
  • Die Kastanie wandert nun in Deine Mantel- oder Jackentasche. Dort bleibt sie bis zum Frühjahr. Wenn Du die Jacke wechselst, wandert die Kastanie natürlich immer mit, denn sie soll ja bei Dir sein, wenn Du draußen unterwegs bist und es dort mal ungemütlich wird. Dann seid Ihr schon mal zu zweit. Und außerdem sind da ja noch all die anderen Kastanienbeweger, denen es womöglich gerade ebenso geht. Es hat sich herausgestellt, dass das gegen feucht-kalten Trübsinn ausgezeichnet hilft.
  • Wenn es in einigen Monaten dann ganz langsam wieder heller, wärmer und zartgrün wird, dann rufe ich hier rechtzeitig einen bestimmten Tag, eine bestimmte Stunde aus, zu der jeder von uns (an seinem Ort), die Kastanie hervorholt, sich freundlich bei ihr bedankt, und dann werfen wir die liebe Bolle alle gleichzeitig mitsamt dem Winter weit, weit, weit fort. – So werden wir den Frühling einläuten! Wirst sehen, bis dahin wird sie Dir ans Herz gewachsen sein, und sie dann wieder „frei“ zu lassen, wird ein besonderer und auch feierlicher Moment sein. Das ist jedes Mal so, und je mehr von Euch mitmachen, umso schöner wird’s.
  • Und welchen Sinn soll das jetzt haben?
    Naja, also, ich mache das schon seit bestimmt 20 Jahren so, dass ich die erste Kastanie, die ich finde, jeweils in die Tasche stecke. Dort dient sie über den Herbst/Winter als Handschmeichlerin und erinnert mich vor Allem daran, dass auch die ungemütlichen, grauen Zeiten wieder vergehen und es dann wieder heller wird. Mit anderen Worten: Eine kleine Selbstmedikation gegen Stimmungsdurchhänger in funzligen, usseligen Jahreszeiten, für die ich ziemlich anfällig bin. Andere offenbar auch, denn nachdem ich mal darüber gebloggt hatte, machten spontan ganz viele mit, seither heißt die Sache „Kastanienbewegung“. Das gemeinsame Ritual des Winter-Wegschmeißens im Frühling hilft wohl nicht nur meinen Lebensgeistern. Aber auch ohne Winterblues ist so ein kleines Ritual ganz hüsch. (Übrigens ist das dann in diesem Jahr schon die 10. Kastanienbewegung!)

Jedenfalls: Wenn Du ebenfalls Blogger bist, freue ich mich natürlich besonders über einen Eintrag, der Deine Kastanie beschreibt und/oder zeigt, am liebsten getaggt mit „kastanienbewegung“ und einer Verlinkung hier herüber. Das obige Banner kannst Du natürlich gern einfügen. Gib‘ mir in Deinem Kommentar einen Wink, wo ich Deinen Eintrag finden kann, damit ich Deinen Namen in der Teilnehmerliste auch vernünftig zurückverlinken kann. Ich weiß, dass es Teilnehmer und Leser gibt, die sich da sehr gern durchstöbern und dabei auch schon mal neue Blogs für sich entdecken. (Außerdem mag ich es, wenn sich Kreise schließen.)

Auch falls Du keinen Blog betreibst, bist Du natürlich hier willkommen. Einfach mal in den Kommentaren zwinkern oder „Piep!“ machen oder so. Manche von Euch sind vielleicht auch bei faceb**k, auch da kannst Du vielleicht ein Bildchen posten… – Ich freue mich, Dich zu sehen. So oder so oder so… – Los geht’s!

Viel Spaß bei der Kastanienfindung & Liebe Grüße!

Euro Theo

Teilnehmer:

(…)

46 thoughts on “Kastanienbewegung 2016/17 – Von jetzt auf gleich: Abrupte Herbsthereinbrechung.

  1. Hallo liebe Theo,
    vorweg erst einmal: schickes Banner. Gefällt mir gut.
    So, nun zur Kastanienbewegung:
    Ist es schon wieder so weit? Och nö. Ich will noch keinem Herbst, Menno!
    Ich liege gerade leicht bekleidet in der Sonne. Das fühlt sich so gut an, leicht bekleidet raus zu gehen. Auch wenn ich den goldenen Herbst und das winterliche Einkuscheln sehr mag – das kann doch ruhig noch ein bisschen auf sich warten lassen. Kann man das hinauszögern, indem man Kastanienbäume meidet? Was meinst Du liebe Kastanienbewegungsfachfrau?
    Liebste Grüße
    Freundin T.

    • Liebe Freundin T.,

      ich les‘ immer irgendwie immer nur „leicht bekleidet“… 😉
      Von mir aus könnte der Herbst auch erst im Dezember losgehen, gleich gefolgt von 2 Wochen Winter, und ab Januar dann gleich wieder Frühling. Aber zum Glück entscheidet die Menschheit DAS noch nicht selber! Kastanien aus dem Weg zu gehen kann man natürlich mal versuchen. Erzähl‘ dann mal, ob’s geklappt hat!

      Aber wenn Du dann soweit bist und Deine Kastanie hast, sag‘ Bescheid, ne?

      Liebste Grüße zurück,
      Theodanni

    • Genau so verwirrend geriert Madame Natur sich auf Duisburger Balkonen: Erdbeeren, Himbeeren, grün-gelbliche Paradeiser… – Bekommen Eure Eichhörnchen denn schon die winterlichen Ohrpuschel? Vielleicht gibt das ja etwas Aufklärung… 😉

  2. Liebe Theo,

    Klaus Kleber beobachtet uns. Ja. Das stimmt. Gerade eben habe ich es mir auf dem Sofa gemütlich gemacht und begonnen, den folgenden Text zu schreiben, da erzählt er uns von Kastanien, die uns vor die Füße fallen, dass sie den Herbst einläuten, man Tierchen daraus basteln kann und mehr. Hellwach saß ich inzwischen auf dem Sofa, die Kastanie noch auf dem Couch Tisch liegendend, und wartete darauf, dass er Theobrominas Kastaniebewegung ankündigte. Verstohlen blickte ich um mich und suchte die versteckten Kameras oder Wanzen. Doch der Beitrag bekam eine andere Richtung, er handelte nicht von der Kastanienbewegung sondern von kranken Kastanienbäumen. So ganz konnte ich mich nicht auf die Sendung konzentrieren, meine Gedanken waren beim personalisierten Marketing: wenn man also weiß, was ein (potentieller) Kunde mag und womit er sich beschäftigt, dann kann man ihm gezielt Werbung senden (oder die Tagesschau mit entsprechenden Themen bestücken???).
    War die Tagesschau jetzt für mich gedacht? Oder für unsere neue Mitbewohnerin, die doch eigentlich in meine Tasche gehörte und nicht auf den Couchtisch? Wir werden es wohl kaum erfahren.

    Apropos …fahren: dann will ich doch gleich mal mit meinem Text fortfahren, der durch die TagesschauMeldung unterbrochen wurde:

    Nun ist es doch soweit: das Herbstgefühl hat mich eingeholt und mir zudem noch mehrere Kastanien vor die Füße gelegt. Für diese habe ich mich entschieden. Sie mag sich auch noch nicht so ganz dem Herbst öffnen, sieht hübsch aus und hat Verbindung zu meinen Eltern, denn sie wächst in der Erde, in der sie gebettet sind und hat monatelang von oben auf ihr Grab geschaut. Mit ihr wird in meiner Tasche eine ganz besondere Energie herrschen, mit ihr wird der Herbst und Winter so sonnig, wie der Tag, an dem ich sie fand.
    Liebe Grüße an alle Kastanien-in-der-Tasche-Heger.
    Freundin T.

    • Hmmm, also, die Vorstellung von Klaus Kleber beobachtet zu werden, beunruhigt mich schon etwas, liebe Freundin T. Nachher sieht der, dass hier nicht richtig aufgeräumt ist und so… Aber die Idee einer personalisierten Tagesschau gefällt mir ganz gut. Das was in der „normalen“ gezeigt wird, gefällt mir nämlich schon lange nicht mehr. Und eine, in der die Kastanienbewegung mal eben vorkäme, würd‘ ich bestimmt gern mal wieder gucken. 😉

      Deine Kastanie ist wunderschön, ebenso die Geschichte dazu. Und sie scheint ziemlich dick zu sein (auch wenn man -wie ich- weiß, dass Du relativ kleine Hände hast). Dann hat sie sicher auch viel Sonne gespeichert!

      Ferndrückung, Theo

  3. Pingback: Es ist wieder… – Mein bewegtes Leben

  4. Orphelins hat noch einen Blog, hierbei WordPress. Nur als Info, weil sie nicht verlinkt ist. 🙂

    Danke für die Erinnerung Theo, ich hatte es überhaupt nicht mehr auf dem Schirm. Ich mach mich die Tage mal auf die Suche. 🙂

  5. Pingback: Theobrominas Kastanienbewegung 2016/17 – I am what I am

    • Liebe Caro,

      – ui, toll, gleich ein ganzes Kleeblatt! 🙂 Sprechen die auch niederländisch? wir waren gerade für eine Woche in Domburg/Zeeland, wo mein Liebster seine diesjährige Kastanie gefunden hat. Gesagt hat sie aber noch nix…

      Und ich lese, Ihr ward gerade in Norwegen, wie schön! Da waren wir vor zweieinhalb Jahren auch, auf der „Trollfjord“. (War auch so eine Art „Hochzeitsreise“, da bin ich nämlich gefragt worden.) Ich gratuliere Euch herzlich zu Euren 25 Jahren! Da müssen andere erstmal hinkommen. Wir zum Beispiel. 😉

      Ich freu mich, dass Du wieder dabei bist und so einen schönen Eintrag gemacht hast!

      Liebe Grüße, Theo

  6. Liebe Theo,

    wie in jedem Jahr : Der Abschied vom Sommer fällt schwer. Und in diesem Jahr ist es auch noch so schwer vorstellbar, weil die alten Weiber die sonnige Jahreszeit so toll verlängert haben. Aber – es ist immer wieder eine Freude und ein wunderbarer Trost, wenn die Kastanienbewegung ruft.
    Natürlich sind der Ruhebewahrer und ich auch wieder dabei. Die Bolle ist mir diese Woche vor die Füße gerollt und der Eintrag dazu ist auch drin.

    https://vonne-emscher.blogspot.de/2016/09/die-bewegte-kastanie.html

    Hab einen feinen Übergang in den Herbst.

    Liebe Grüße an Dich, Deinen Liebsten und alle Kastanienbewegten !

    Britta

    • Hey liebe Britta,

      – ja, das war irre, ne? Eben noch Hochsommer mit Plattmachhitze und Ventilatorenabhängigkeit und dann >KNACK!< ist plötzlich Herbst. Verrückt. Aber so isses nun mal... Sogar schon zum 10. Mal. Auch verrückt. Umso schöner, dass Ihr wieder dabei seid! Mitsamt Blumenkasten und so. (Der wird dann aber nicht geschmissen, ne?) 🙂 Liebe Grüße zurück, an den Ruhebewahrer natürlich gleich mit! Theo

    • Ach so, ich kann bei Dir gar nicht kommentieren, weil ich diese Google+-Sache nicht mache, das ist schade. (Oder habe ich was übersehen?) Dann winke ich von hier noch mal! *wink*

  7. Pingback: Dreizehnhundertdreiundsechzig | breakpoint

  8. Pingback: Theobrominas Kastanienbewegung – handgeschmeichelt durch die trübe Zeit – Das letzte Einhirn

  9. Pingback: Kastanienbewegung 2016/17! | Zum Glück bin ich anders!

  10. Pingback: Kastanienbewegung 2016/17 | Green is the colour

    • Hallo lieber Zaunfink,

      ich freue mich sehr über Deine Teilnahme und Deinen schönen Eintrag, deshalb: „Gern geschehen!“ und „Danke Dir auch!“ 🙂

      Lieben Zurückgruß
      Theo

    • Hallo Männe,

      ja, wenn Du die Kastanie in die Tasche steckst und dann im Frühjahr mit uns zusammen schmeisst, dann gilt es! 😉 Schön, dass Du dabei bist.

      (Es würde sogar NOCH mehr gelten, wenn in Deinem Eintrag irgendein Hinweis auf die Kastanienbewegung mit Verlinkung wäre. Dann würde ich Deinen Entrag noch oben in der Teilnehmerliste mit Deinem Namen verlinken.)

      Lieben Gruß
      Theo

    • Nee, wieso soll das geschummelt sein? 😉 Du guckst ja jetzt bestimmt gaaanz anders danach, und die erste, die Du JETZT findest, gilt dann! – Sagste Bescheid, wenn Du eine hast?

    • Ich weiß, Keschu, ich hab’s ja jedes Mal mitbekommen. 😉 Deshalb freu ich mich besonders, dass Du Dich dieses Jahr durchgerungen hast! Und auch noch so einen schönen Eintrag verfasst hast.

      Liebe Grüße
      Theo

  11. Auch ich schließe mich wieder deiner Kastanienbewegung an und werde regelmäßig darüber bloggen.
    Jetzt mache ich mich aber erst einmal auf die Suche nach einer passenden Kastanie 🙂

    • Hurra! 🙂 Ich drücke Dir alle Daumen, dass Du bald eine besonders schöne findest. Und dann freu‘ ich mich auf Deine Berichte!

      Lieben Gruß
      Theo

  12. Pingback: Huch…. ist es schon wieder so weit? | meertau

    • Naja, ist vielleicht auch besser, was? 😉 Aber er sieht witzig aus. So hast Du im Herbst und Winter immer was zu lächeln, wenn Du auf die Terrasse kommst… (Aber wenn Du ihn im Frühjahr wirfst, wird’s ganz schön scheppern.)

      Schön, Dich dabei zu haben!

      Lieben Gruß
      Theo

  13. Pingback: Los geht’s! Wir machen den Frühling. | Theobromina

  14. Pingback: Kastanienbewegung 2017 - off topic - relativ jung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Optionally add an image (JPEG only)