Na? Nächsten Sonntag schon was vor? Also, zum Beispiel Frühlingmachen? Hm?

Ihr Lieben.

Wie geht’s euch? Wie war der Winter? Was machen die Kastanien? Habt ihr sie noch alle? (Hehehehehe…)

Neulich war man ja schon mal schwer versucht, alles von sich zu werfen: Mäntel, Winterbotten, Hustenbonbons und Winterbegleitungskastanien; – sah es doch so aus, als hätte irgendwo einer mal eben auf Sommer vorgespult! Ich lag tatsächlich im Februar mit nackten Käsebeinchen auf meinem Sonnenbalkon und war verwirrt, aber froh über diese Wetterlage. Also, ich kann mich nicht erinnern, dass ich das schon mal erlebt habe. Von wegen, früher war alles besser!

Die warme Pracht zog sich jedenfalls erstmal wieder zurück und hat wieder Platz gemacht für stürmisches, nasses Mäkelwetter. Also angemessenes Wetter. Märzwetter halt. Jedoch: Es will Frühling werden und zwar deutlich, wie ich finde. Auch in „Bad Püh“ (Danke an den Liebsten für diese putzige Abkürzung), wo ich zurzeit aus Rehagründen weile, zeigen sich erste Grünblättchen an Baum und Strauch. Ich hoffe deshalb sehr darauf, dass die Natur demnächst eine ordentliche Explosion hinlegt, denn ich bleibe noch ein paar Wochen hier und bin wild entschlossen, lange und breite Profispaziergänge in der reichlich vorhandenen Landschaft zu unternehmen. Heute z.B. hatte ich um halb elf schon über 10.000 Schritte gemacht! Die Hälfte davon vermutlich auf Klinikfluren und -treppen, aaaber ich war auch im Wald und später sogar noch in der Stadt. – Klar, Kuchen holen. Apfelkuchen. Und Schokolade. Zwei Schokoladen.

Aber um jetzt mal wieder auf den Punkt zu kommen:

Es ist wieder geschafft. Und wir werfen die Kastanie.
Und zwar nächste Woche Sonntag, den 17.03., um 12:00 Uhr.

Bis dahin habe ich sicher ein passendes Fleckchen hier gefunden, an dem ich meine liebe Bolle frei lassen kann. Eigentlich hatte ich ja sogar zwei Kastanien, aber ich Schussel habe eine zuhause liegen lassen, weshalb die dann einen nachträglichen Osterflug oder so hinlegen darf, wenn ich wieder in Duisburg bin.

Und ihr?

Beginnt damit, Abschied zu nehmen von euren lieben Winterfreundinnen. Vielleicht überlegt ihr auch schon mal, wo ihr diesmal werfen wollt. Und ob ihr vielleicht ein Piccolöchen mitnehmt. Oder Schnittchen. Und dann holen wir uns den Frühling. – Hach, ich freu‘ mich schon auf euch, hurra!

Aber jetzt natürlich erstmal Kuchen.

Knisternde Grüße
Eure Theo

12 thoughts on “Na? Nächsten Sonntag schon was vor? Also, zum Beispiel Frühlingmachen? Hm?

  1. Liebe Schokofreundin,
    wollen wir hoffen, dass Petrus ein Einsehen hat und nicht noch kurz vor Frühlingsbeginn Eis und Schnee schickt. Das hätte er sich für einen früheren Zeitpunkt überlegen sollen. Also ich bin bereit, mich am 17. von meiner Schrumpelkastanie zu trennen. Den Ort des Abwurfs weiß ich schon, denn sie soll schwimmen. Und da sie mich so treu begleitet hat, werde ich ihr am Abend bei einem Glas Rotwein Lebewohl sagen. (Kann ja die Buddel nicht mit zur Brücke nehmen. Was sollen denn die Leute denken!)
    Dir wünsche ich alles Gute in Bad Püh. Genieße die Zeit dort, vor allem erhole Dich, finde gute Gedanken und auch einen schönen Ort, um Dich von Deiner Kastanie zu verabschieden.
    Alles Liebe
    Vera

    • Ach, liebe Vera, die Vorstellung, wie du dir am Samstagabend ein schönes Glas Rotwein mit deiner Kastanie teilst, finde ich herzwärmend. Ich hoffe, die hat Schwimmflügelchen, die Kleine!
      Liebste Zurückgrüße & Bis Sonntag
      Deine Theo

  2. Da simma dabei, dat is pri-i-ma, viva Bollonia 🎶 …

    Der nächste Sonntag ist vorgemerkt und ich freu mich drauf. Das ganze Prozedere mag ich sehr.

    Dir alles Gute in Bad Püh 💋

  3. Bin schon ganz erwartungsfroh!
    Happy greetings to „Bad Püh“! (Btw, ich war mal in „Bad Gah“, was leider deutlich weniger mondän klingt, und muss erstmal abwarten, ob, wann & wohin mich der aktuelle Antrag verschlagen wird.)

    • Liebe Ani, bestimmt darfst du dich auch bald irgendwo betüdeln und kurieren lassen. Ich wünsche es dir sehr! Sei ferngedrückt.
      Bis Sonntag dann! 😊

  4. Liebe Freundin Theo,
    natürlich sind wir dabei. Wir schmeißen sie in der Nähe von Bad Nee (oh, ein e zu viel). Eine hat bei dem Sonnenschein vor Kurzem schon das Weite gesucht. Sie zappelte so in meiner Tasche herum, dass ich sie befreien musste. Falls es klappt, wird sie uns bald ständig beehren und ihre Wurzeln auf der Wiese hinter unserem Haus in die Erde bohren.
    So, dann bereite ich mal die andere schon auf nächsten Sonntag vor.
    Ich wünsche uns allen ein entsprechend schönes, frühlingssonnenhaftes Wetter dazu und eine nette Verabschiedung von der knuddeligen Taschenbegleitung.

    • So so, liebe Freundin T., dann war das wohl ’ne kleine Ausreißerin. Aber ich bin froh, dass noch eine Winterbolle da ist für Sonntag. Vielleicht machen wir ja Samstag noch einen kleinen Schrumpelvergleich bei Kaffee und Kuchen (oder Käseschnittchen, mal sehen).
      Freue mich auf dich!
      Deine Theo

    • Liebster Rupi, klar darfst du die auch im tiefen Süden werfen, – glückliche Kastanie, die soweit fliegen darf! (Klingt spannend!) Aber bitte auch auf evtl. Zeitverschiebung achten, ne?
      Fernbussi!
      Deine Theo

  5. Soso, jetzt, wo es mal so richtig usselig ist, da sollen wir Frühling machen?? Gerade rechtzeitig! Da werde ich also mal meine Glitzerkastanien in die Erde werfen, auf dass es glitzergroße Bäume werden.
    Und was das für Kreise zieht mit den Bollen! Aber es heißt ja schon in Volkes Mund „Bolle reiste jüngst…“ – jetzt auch nach Bad Püh und in den tiefen Süden, toll!
    Also ich bin dabei und werde werfen, was das Zeug hält.
    Liebe Grüße und eine gute Zeit!
    Hummel

    • Ja, liebe Hummel, der Ussel bäumt sich gerade noch mal richtig auf, aber es wird ihn nicht viel nützen. Am Sonntag zeigen wir ihn quasi die Tür. Die Vorstellung, dass bei euch bald Glitzer Kastanien mit Goldblättchen wachsen, entzückt. Und das „Bolle“-Lied war übrigens eins meiner liebsten in der Kindheit! Das schmettert sich so schön.
      Ferndrückung
      Deine Theo

Schreibe einen Kommentar zu Eli Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)