Gesundheit!

Joghurtdrink
Also, für heute habe ich schon ca. 500 g ausgewogene Ernährung (2 Brötchen, eins mit Lachs und Farmersalat, eins mit belgischem Schokoaufstrich, dazu Tee und Gurken-
scheibchen), und ungefähr 1.250 g Bewegung (zum Bäcker gehen, Bad und Küche putzen, die ganze Bude staubsaugen) intus.

Es folgt jetzt: kiloweise gesunde Lebensweise (auf’m Diwan lümmeln und lesen, – sehr gesund: Man kann dabei weder aus dem Fenster fallen, noch vom Auto überfahren wer-
den).

Ach ja, und geschüttelt habe ich mich auch! Nach der kalten Dusche heute morgen…
Dann ist ja wohl für heute alles erledigt.

10 thoughts on “Gesundheit!

    • Keine Ahnung, wer das mal in die Welt gestzt hat, dass Schwangere nach sauren Gurken und Schokolade lechzen. Ich hab‘ noch keine einzige Schwangere damit gesehen… 😉

      Und ich esse ja eigentlich Schokolade zu fast allem, das hat nix zu sagen, lieber Reinhold.

  1. Hallo, meine Liebe!

    Mich irritiert der Verpackungshinweis: „Vor Genuss gut schütteln“. Reicht es nicht, wenn man sich nach Genuss schüttelt?

    Erholsamen Sonntag wünscht,
    ungeschüttelt und nur zuweilen gerührt,
    Dein Jules

    • Guten Morgen, lieber Jules,

      das Schütteln habe ich ja immer schon weg, wenn ich mich morgens beim Duschen noch mal kalt abbrause (seit Jahren keine richtige Erkältung gehabt!). Allein das sind auch bestimmt schon 3 kg „gesunde Lebensweise“ täglich… 😉

      Erholt habe ich mich auch ganz gut, damit ich heute wieder losmachen kann. Danke für Deine guten Wünsche! Da wünsch‘ ich doch mal gleich eine ganze komplettschöne Woche zurück…

      Deine Theobromina

  2. ….du hast dich nach der kalten dusche geschüttelt, liebe theoputzina?! und ich duuusel trockne mich immer ab!

    nichtganzernstgemeintjenne sendet natürlich auch viele grüsse und so vorbereitet einen hervorragenden gewichtigen wochenstart!

    .. und was die erkältung anbelangt, herzlich willkommen im club, bei mir sind es jedoch mehr die kräutelein sowie das militante abwehren jeglicher placebos, ausser jener band gleichen namens natürlich, diese darf wenigstens an mein ohr 😉

    • Abtrocknen mache ich dann mit so’nem Fensterabzieher, das quietscht so schön! :))

      Fein, also ein Erkältungsverweigererclub! Da bin ich doch höchst gern Mitglied. Wie sieht denn unser Wimpel aus? Eine untropfende Nase? Ein durchstrichenes, finster guckendes, fies blinzelndes Virus? Ein weißes Taschentuch?

      Ich mag „Placebo“ übrigens auch, obwohl Brian Molko manchmal ziemlich erkältet klingt, wenn Du mich fragst… 😉

      • wart mal…, *tränenabwisch* und grins, jetzt tätigte ich den fehler und stellte mir erwähntes geräusch tatsächlich vor, liebe theokarlvalentine! :))

        kompliment zwischendurch: dein hauseigener humor zählt zu den grossen acht der sieben weltwunder, scheint mir, schönis.

        jedoch die erkältung des herrn m. liegt ja auf der ortskrankenkassenversicherten hand: er hat ständig mit placebos zu tun. unter uns mal klöngeflüstert: selbsthypnose kann man doch auch anders:

        fünf stunden in einen eimer schauen, ohne einen klaren gedanken zu fassen (maurerprüfung), oder

        eine geschlagene halbzeit ein scheibenwischermatch aus dem auto verfolgen, vorzugsweise bei roter ampel

        oder aber einfach extrem-talkshowing ohne ton…

        hmmm, ich glaube, mein rechter arm wird schwerer und schweeeee… un….. u …..

        • ps: das logo?, hätt ich fast vergessen!

          hmmm, vielleicht ein ta-blett voller nicht-ta-bletten. slogan: lasst die tablette doch in ruh! bei risiken oder blablablabluff…..und wichtig, deshalb kleingedruckt: mitgliederausweise eine halbe stunde vor jeder malzeit abgeben.

          einen schönen, wiederum hustfreien tag wünsche ich dir, liebe theohumorbromina.

          gesundheit, jenne 😉

          • So, lieber Jenne, jetzt bin ich mit Er- und wieder Entröten fertig, und kann wieder in die Öffentlichkeit. *g*

            Vielen Dank auch für die witzigen Selbsthypnosetipps! Mindestens einen davon werde ich nächste Woche mal anwenden, wenn ich meine selbstverordnete Leibeigenschaft wieder aufgegeben habe. Die Maurerprüfung gefällt mir eigentlich am besten und einen Eimer hätt‘ ich zufällig auch… dann den Wecker auf fünf Stunden gestellt… – herrliche Aussichten! :))

            😉 Danke, Dir auch! Theo

          • 🙂 jepp, gern geschehen, liebe theochamäleonfarbigina!

            … und „selbstverordnete leibeigenschaft“ klingt interessant, selbstgeiselung jedweder art soll ja auch zur „selbsterleuchtung“ wie auch zur bewusstseinserweiterung beitragen, wird in der mönche fachkreis, auch im namen umberto eco´s gemunkelt… ein guter kontrast zur eimerschau 😉

            eine schöne vorbereitende, weil weckerstellende zeit wünsche ich dir! liebe grüsse aus südöstlicher richtung, jenne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)