Haltlose Versprechen

Morgen wird ja nun gewählt. Obwohl alle nach Hessen gucken, machen die Niedersach-
sen auch mit. Ich ebenfalls. Das Milchbrötchen ohne Eigenschaften hab’ ich mir nu’ lange genug angeguckt…

FDP_MamaDen Preis aber für das doofste Plakat kriegt diesmal die FDP. Ich mein’, ich wähle die so-
wieso nicht, weil mir bisher noch niemand richtig erklären konnte, wofür die überhaupt da ist. Aber Hannover mit beklebten Hartfaser-
platten vollstellen, das können sie genauso gut wie alle Anderen. Auf meinem Radweg zur Agentur konnte ich beobachten, wie sich eins davon scheinbar vor Verlegenheit schon los-
reißen wollte, um im Gebüsch Schutz vor Blicken zu suchen. Einen Kabelbinder hatte es schon durchgeknabbert und flatterte vorfreudig.

Papas trinken also Bier, Mamas Milch? Find’ ich gemein, sowas. Mama wird ja wohl auch mal ein Bierchen trinken dürfen! Und wieso müssen denn die Papas überhaupt zu Mamas werden? Die Mamas sind doch schon die Mamas! Brauchen Kinder keine Papas? Und was wird dann aus den Mamas, wenn die Papas Mama werden? Leider hat die FDP uns das nicht näher beantwortet. Oder soll man sagen: Zum Glück?

9 thoughts on “Haltlose Versprechen

  1. Das gelb ist doch schön. Vielleicht will uns das Plakat eine andere Botschaft vermitteln? Bis jetzt müssen die Mamas die schweren Einkaufstaschen und Kisten tragen. In Zukunft, soll der Papa beim Tragen helfen. Aber mir hat die FDP das auch nicht erklärt….wir haben keine FDP in der Schweiz!

    🙂

    • Ja, gelb ist, besonders im Januar, ganz schön. Von Weitem betrachtet kann man sich ja vielleicht einbilden, die Plakate seien viereckige Narzissen. (Da muss man aber sehr weit weg sein.)

      Vielleicht hat die FDP auch herausbekommen, wie man das hinkriegt, dass auch Männer schwanger werden können. Dann kann so eine Familie schnell alle Kinder auf einmal kriegen und braucht dannn solche Kisten.

      Und übrigens, falls Ihr eine FDP braucht: Wir könnten Euch eine runterschicken. Ich glaub‘, die brauchen wir hier sowieso nicht. :>>

    • Schön, was? Ich bin auch fast vom Rad gefallen. Zum Glück hatte ich da kein Bier intus… Ich bin aber weder Mama noch Papa, also krieg‘ ich auch keins ab.

      Im Marburg scheint das ja anders zu sein. Wenn ich also ein Bierchen will, komm‘ ich mal rüber! :))

  2. Ja, und bezahlt wird der Hirnriss aus Steuermitteln über die Wahlkostenrückerstattung. Das kriege ich glatt nen Spangenhals. Hättest du nicht wenigstens mal reintreten können wie einst Klinsmann in die Werbetonne?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)