Wohle!

Die gute Nachricht des Tages, mit ausgesprochen guter Chance auf die „Top 5 der guten Nachrichten des Jahres“: Die Theobromine reist nächste Woche wohl zur ISM nach Köln! Und sie wird, gemeinsam mit ihrem charmanten Begleiter, die Süßwarenmesse sogar betreten und sich alles angucken! Jawohl. Denn hier liegen jetzt zwei Tickets auf dem Schreibtisch, die dies bewirken werden.

Und wie kam’s?

Die wunderbare Lady Juleika hat die quasi schon aufgegebene Angelegenheit kurzerhand zur Chefsache erklärt und wohl in ganz Aschaffenburg energisch herumgefragt. Bis sie an jemanden geriet, der im Zeichen der heiligen Zuckerrübe geboren, in der Lage und Willens war, die geheimnisvolle Herüberwachsung zweier solcher Zauberkarten zu erwirken.

Sowas! Macht sie einfach so! Aus 350 km Entfernung!

Ich bin noch ganz runter mitten Nerven und freue mich ab jetzt ununterbrochen auf Mitt-
woch, denn da soll’s passieren. Natürlich werde ich hier darüber berichten. Schon allein, um mich für Euren Zuspruch und die ganze Daumendrückerei zu bedanken.

Mein dickster Dank gilt aber natürlich und selbstverständlich der unglaublichen Jule:

TruffesDankeGrp

26 thoughts on “Wohle!

    • Den hatte ich mir schon vorher ausgeguckt… 😉

      Alles zu probieren, wird mir ohnehin nicht gelingen, die Messe soll echt groß sein. Aber ich hoffe auf Care-Päckchen! Hauptsächlich geht’s mir aber um’s da Herumlaufendürfen überhaupt. Und die Hoffnung darauf hatte ich schon nahezu aufgegeben.

  1. Guten Abend Frau Bolle,

    bitte schön, gern geschehn!

    … und die Zuckerrüben-Heiligkeit freut sich bestimmt über eine süsse Dankeskarte von der ISM. Schliesslich geht er dieses Jahr ja nicht selbst, sondern schickt seine besten Fachkräfte 🙂

    Habt viel Spaß, Du und Dein charmanter Begleiter!

  2. Da hast du aber ganz viel Glück. Du hast es auch sicher verdient. Ich wünsche jetzt schon ein schönes ISM.
    Danach wirst du Schweizer Schokolade nicht einmal mehr ansehen, so viele gute Sachen wirst du in Köln sehen und versuchen.

    poc

    • Ach lieber Pocemon, da mache ich mir keine Sorgen. Die Schweiz ist ganz sicher mit einigen Ständen vertreten. Bei Cailler z.B. gibt’s bestimmt viel Schönes zu „sehen“. 😉 Ich freu‘ mich schon so auf Köln… Dieses Vorfreudegefühl ist tatsächlich dem ähnlich, das ich als Kind vor meinem Geburtstag hatte!

      • Schön, wenn man sich auf ein Anlass freut! Ich kann das auch, aber viele Leute haben das leider verlernt.

        Köln ist ja auch als Stadt schön, für den Karneval ist es noch zu früh?

        poc

        • Ich hab‘ bisher nur mal kurz auf den Dom geguckt, beim Umsteigen von einem Zug in den anderen. Irgendwann werde ich mir Köln bestimmt mal genauer anschauen. Und auf Karnevalstrubel möchte ich nächste Woche lieber verzichten, sonst kann ich mich nur schlecht auf’s Wesentliche konzentrieren…

          Es kann aber durchaus sein, dass wir davon was mitbekommen, obwohl’s wohl erst zum Wochenende richtig wild dort wird. Da sind wir aber schon längst wieder weg. :>>

  3. Lese Deinen Blog ja oft und habe mich schon manches mal gefragt, ob Du gerne bei mir im Viertel wohnen würdest, oder ob das Deine Nerven nicht durchhalten würden.

    • Meinst Du mit Deinem „Viertel“ die Nähe zu Köln und der ISM? Oder gibt es bei Euch in Bonn irgendwo ein großes, frei zugängliches Schokoladenschloss, von dem ich noch nix weiß?

      • Ne, das hat jetzt nix mit der Messe zu tun, war nur der Anlass.

        Haribo ist ja bekanntlich die Abkürzung für „Hans Riegel Bonn“. Das alte Stammwerk ist hier im Viertel (der Werksverkauf übrigens auch). So weit so unspektakulär. Aber je nachdem, welche Produktionslinie die gerade fahren, riecht es hier im Quartier ordentlich nach Lakritzschnecken, Gummibärchen o.ä..

        • Ach, deswegen. 🙂
          Na, ich bin ja nicht sooo wild auf Weingummi und Co. Nur ab und zu. Die Gerüche sind aber bestimmt ganz lustig (wenn man nicht drin wohnen muss). Ich war übrigens vor Jahren mal einige Tage in Holzminden, da gibt’s eine große Aroma-Fabrik. Und während ich da war, roch’s die ganze Zeit nach Billigkaugummi… Fand ich auch irgendwie grenzwertig.

          • Oh, das kenne ich. War einmal in Holzminden, da hat Symrise gerade naturidentisches Zwiebelaroma hergestellt. Üüüüübel!

    • Spitze, oder? Ich meinem Kopf läuft jetzt so ein Endlosschriftband, da steht drauf: „IchfahrzurISMichfahrzurISMichfahrzurISMichfahrzurISMichfahrzurISMich…“

      Schokoladenallergie?!?!?! Das wäre ja, als wenn mein Körper plötzlich anfinge, eigene Organe abzustoßen. :))

      Ich werde jedenfalls versuchen, heimlich Fotos zu machen und dann einen schönen Bericht abliefern, sobald ich mich erholt habe. (Und ich werde mir ein Käsebrot mitnehmen, zum Zwischendrinmalneutralisieren.)

  4. Und ich les das jetzt erst, war am Wochenende nämlich nicht in Rechnerweite.
    Herzlichen Glückwunsch, das Leben ist eben doch besser als mancher Roman. Ein Tipp noch: Iss nicht alles auf einmal. 😉

  5. Wahnsinn, was für eine tolle Geschichte… Da merkt man mal, wofür das Bloggen gut ist, nicht? Ich gratuliere Dir ganz herzlich und wünsche Dir viel Spaß mit Schokolade…

    Wirklich eine gute Aktion von Juleika; ich bin ganz neidisch, daß ich nicht auf so’ne Idee gekommen bin…

    TheobromISM (engl.):
    die Lehre vom professionellen Schokoladeprobieren

    • „theobromism“ ist mein neues Lieblingswort! 🙂 Danke, Sansibar.

      Ja, Juleika hat sich selbst übertroffen und mich sehr beschenkt. Ich hab‘ auch schon darüber nachgedacht, was das Bloggen mir schon alles Schönes beschert hat. Das hätte ich nie geahnt. Irre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)