60 Jahre.

Himmel! Ich dachte diesmal wirklich, ich guck’ nicht richtig.

60_Jahre_1

Von diesem Discounter bin ich ja schon Einiges gewöhnt, und ich glaube, da sitzt jemand ganz Schräges in der Marketingabteilung. (Jetzt überlege ich mal kurz, ob ich diesen Menschen gern mal kennen lernen möchte… – Nein. – Doch. – Nur mal gucken, was das für einer ist. – Nein, lieber doch nicht. Bloß nicht!) Bei dieser Beilage wusste ich nun aus- nahmsweise wirklich gar nicht mehr, ob die überhaupt komisch ist.

60_Jahre_2

Naja, komisch vielleicht nicht, aber konsequent. Denn womit lässt sich dieser spezielle Geburtstag schon besser feiern als mit Bockwurst, dickem Eintopf und Promille? Da können noch so viele Horste tränendrüsendrückende Reden schwingen; das Volk will sich die Republik lieber aufs Brot schmieren, auslöffeln, runterspülen. Kochen, kauen, runter- würgen…

Wahrscheinlich ist aber schon klar, welchen dieser Artikel ich mir als einzigen ins Körb- chen legen werde, weil ich den jetzt einfach haben muss, – oder?

37 thoughts on “60 Jahre.

  1. Ich verstehe nicht, was hieran schlimm sein soll. Ist es schlimm das eigene Land zu feiern?

    Meine Mutti (68) sagt immer, gesoffen und gefeiert wurde schon immer, auch in schlechten Zeiten. Also hat das nix mit dem Zeitgeist der Menschen zu tun 😉

    • Gegen Saufen und Feiern hat doch keiner was. Und ich sag‘ ja gar nicht, dass das „schlimm“ ist. Ich finde, Jubiläumsbockwurst sogar ausgeprochen passend! 😉

      • Dann hab ich mal wieder was falsch verstanden *g*

        Und von der Warte der Bockwurst aus hab ich es überhaupt noch nicht gesehen 😉

        War mal wieder zu schnell *lach*

  2. :)) „Wahnsinn, das will ich!“ Das könnte glatt eine Doppelseite aus der Titanic sein, wenn dein „jemand ganz Schräges“ aus „der Marketingabteilung“ die Plus-Wahnsinn-Slogans mit den verqueren Deutschlandprodukten kombiniert hätte. Aber das kann ja noch kommen, wenn im Herbst 20 Jahre Mauerfall gefeiert wird.

    Was du unbedingt haben willst? Vielleicht „Deutschlandsenf“? Aber „Deutschländer“ Verbockwurst mit Kartoffelsalat ist auch toll.

    Das ganze ist jedenfalls eine herrliche Realsatire, von dir mal wieder gekonnt präsentiert, liebe Theo.

    Morgendliche Grüße
    Dein Jules

    • Es ist natürlich der „Deutschlandsenf“, lieber Jules. 😉 Kaum zu fassen, oder? Ich musste auch gleich an die „Titanic“ denken.

      Den Mauerfall gibt’s dann wahrscheinlich dann als L*go-Set, in den bekannten Farben, zum Einreißen. Mit einem dicken Männchen in Strickjacke dazu. Und für die anderen Männchen vielleicht noch komische Frisuren zum Draufstecken.

      Bis später dann,
      Deine Theo

    • Zum Glück hatte ich das auch nicht vor. Ich hab nämlich eine Unverträglichkeit gegen schwarz-rot-goldene Lebensmittel. Da krieg‘ ich fiesen BrechJuckreiz von!

  3. Mir schwante ja vorm Betreten eben jenes Discounters Schlimmes,
    nachdem ich heute Morgen hier von dessen Werbung erfahren hatte:
    Dass die Nationalhymne in ner Endlosschleife abgespielt wird, alles deutschtümelnd dekoriert ist, man am Eingang n schwarz-rot-goldenes Fähnchen in die Hand gedrückt bekommt und vor der Kasse n kleines Deutschland-Quiz stattfindet 😉

    Aber dann war’s eigentlich ganz harmlos,
    und ich hab jetzt ne Riesling-Creme (u. a.) im Kühlschrank 🙂

    LSamstagsG,
    Maren

    • Ja, das war auch in etwa meine Befürchtung. 😉

      Es war aber auch bei mir nur das übliche Chaos: Mitten im Weg abgestellte Paletten, Kinderkarren, die genau daneben „parken“, verwöhnte kleine Prinzen, die Schreikrämpfe simulieren und ihre Mütter treten, Angepromillte, die sich mit ihrem Bierpäckchen und der Grillwurst vordrängeln wollen und einem dabei ihre halbe Lebengeschichte ins Gesicht fahnen, – und die stillen Duldsamen dazwischen.

      Also keine besondere Feierlaune. Und die Bollos, die ich wollte, hatten sie auch nicht.

      Lieben Sonntagsgruß
      Theo

  4. Tagliatelle ist italienisch.
    Tilsit liegt bei Kaliningrad (ist schon ne Weile her, dass es zuletzt „deutsch“ war).
    Reis kommt aus Asien.

    Aber der Deutschländer Kartoffelsalat reißt es wieder raus.

  5. Sach mal was hab ich denn da vepasst ???

    Wurden Holland und Italien ins Großdeutsche Reich heimgeholt ? oder wieso gibbet Tilsiter und Tagliatelle jetzt in schwarz-rot- gold ?

    mlg reinhold – frisch aussen Staaten zurück – müßtest mal sehen wo die alle ihr Fähnchen drauf pappen, da ist das nüscht dagegen 😉

    • Du hast die groooße Bundessause verpasst, lieber Reinhold! :))
      Sie bestand aus einer Rede des Bundesdingsda und aus diesem hübschen Prospekt. Mehr war da, eigentlich, auch nicht…

      Schön, dass Du wieder da bist! :wave:

  6. Die Knabbermischung haben sie aber vergessen. Nichts erleichtert das Abkotzen nach billigem Fraß und Fusel so wie eine schwarz-rot-güldene Knabbermischung. Sagen wir Lakritz-Erdbeer-Safran Geschmack :>>

    • Naja, es gibt immerhin diese „D“-Autoaufkleber zum Knuspern. Mit „Schinken-Käse“-Geschmack! Da hätten wir doch schon rot/gelb. Hmmmm, dazu passt vielleicht noch: „Von Muttern angebrannte Schwarzwurzeln“-Geschmack. ;D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)