Kastanienbewegung 2013/14 – Auf, auf, Ihr Sammler!

Ihr Lieben,

der Sommer hat ja neulich mal eben auf den Hacken kehrt gemacht und -zack!- mittenmal hängen da auch schon wieder lauter gelbe Blätter zwischen den grünen! Wurde natürlich gleich wieder losgemunkelt: „Erste Kastanie gefunden…“ – „Wann’s wohl losgeht…?“ – „Ach, is‘ schon Herbst? Deswegen ist bei mir die Heizung an!“ – „Sachma, die Bollenbewegung müsste doch jetzt…?“

Genau.

Also. Herzlich Willkommen zu
Kastanienbewegung_2013_14
Wie es geht, wissen ja eigentlich die meisten inzwischen, trotzdem hier noch mal die Regeln:

1. Finde eine Kastanie. Nimm die erste, die Du siehst.

2. Knips‘ ein hübsches Foto von ihr und schreibe dazu einen kleinen Blogeintrag, in dem Du hierhier verlinkst. (Du kannst, wenn Du magst, gern das obige Banner aus meinen Medien mopsen und verwenden. Musst Du aber natürlich nicht.)

3. Kommentiere unter diesem (also meinem) Eintrag, dass Du dabei bist, und füge den link zu Deinem Eintrag mit ein. Ich nehme Dich dann gern in die Teilnehmerliste auf. So sehen wir, wer alles so mitmacht. Möge die Liste lang werden!

4. Auch, wenn Du Nicht-Blogger bist, bist Du selbstverständlich herzlich willkommen! Kommentiere einfach unten, wer Du bist und wo Du Deine Kastanie gefunden hast.

5. Wichtig: Jetzt wandert die Kastanie in die Tasche Deiner Winterjacke/Deines Winter- mantels. Sie begleitet Dich von nun an immer durch die kalte, nasse, öde, graue, stieselige, kurztagige, zugige, schneematschige, dunkle, „brrrrrrr“tige Herbst-/Winterzeit.

Das hilft nämlich ein bisschen, wenn man z.B. raus muss, obwohl man sich am liebsten an seiner Couch festkrallen würde. Oder wenn man -wie ich- allgemein ein bisschen zum Dunkle-Jahreszeit-Blues neigt. (Jaaa, es gibt auch schöne Herbst- und Wintertage, ich weiß… Da scheint dann die Sonne, und die Luft ist klar… Man macht sich’s gemütlich mit Tee und Keksen… Dennoch gibt es weite Strecken, in denen man fröstelt & schnieft oder einfach ein bisschen gefühlsmäßig durchhängt.) Und das Wissen, dass da in so vielen Jackentaschen kleine, handschmeichelnde, Tost spendende Rundbollen wohnen, macht es dann ein bisschen leichter.

6. Im Frühjahr dann, wenn das erste richtige Blatt am Strauch oder Baum auszumachen ist, treffen wir uns wieder hier, und der Tag und die Stunde des Kastanienfluges wird bekannt gegeben. Dann werfen alle Kastanienbeherberger ihre Taschengäste wieder in die Freiheit und zugleich die dunkle Jahreszeit weit von sich! Weil dann Frühling ist. Dass dieser Tag irgendwann kommt, daran erinnert uns die freundliche Bolle bis dahin.

So. -Wer hat seine schon?

Für meine habe ich Donnerstagmorgen extra einen kleinen Umweg durch den Von-Alten-Garten gemacht. Und da lag sie ganz allein und hat auf mich gewartet. Ich meine fast, sie wäre mir sogar ein bisschen auf die Hand gehüpft… -Pssst! Sie hat einen kleinen Bauchnabel. Für’s Foto hat sie sich aber doch lieber schüchtern zur Seite gedreht:
Theokastanie
Brominenbolle. Im Hintergrund die letzten Fensterbankblümereien.

Ich freue mich auf Euch und geh‘ dann jetzt mal Mäntel und Schals raussuchen, nech?

Liebe Grüße

124 thoughts on “Kastanienbewegung 2013/14 – Auf, auf, Ihr Sammler!

  1. Hallo erstmal 🙂
    Meine Liebe. Schön, von Dir zu lesen !

    Und natürlich – ich bin doch eine der treuesten und hingebungsvollsten Anhängerinnen der Bewegung! Klar bin ich wieder dabei . Aber – ich hab noch keine. Und ich hab die Augen bereits offen gehalten. Vorhin haben wir eine schöne Radtour gemacht an so einigen Kastanienbäumen vorbei, doch alle krallten sich noch fest und blieben an den Bäumen hängen. Ganz sicher aber wird sich meine Kastanie mir zeigen und ebenfalls auf meine Hand hüpfen. Und dann bin ich sofort dabei ! 🙂

    Ganz innige Ferndrückung von Deiner BBH

    • Ja, meine liebe BBH,

      für die Bewegung habe ich mir heute ein bisschen Zeit freigeschaufelt, obwohl ich gerade mal wieder eine 4-tägige Weinprobenhölle hinter mir habe und grad‘ noch so ausse Augen gucken kann. Ansonsten reicht es momentan nur ab und zu zum heimlichen Reinlünkern… So habe ich immerhin Einiges vom Blog.de-internen Chaos mitbekommen, aber auch, dass Euer Dänenurlaub wohl sehr gelungen war. (Ich wusste, dass es Dir gefallen würde, ha!)

      Meine Kastanie lag übrigens auch wirklich ganz allein unter’m Baum, deshalb glaube ich sofort, dass Du noch keine gefunden hast, aber das wird schon noch. 😉 Bestimmt hast Du bald wieder eine ganz, ganz hübsche!

      Erstmal ein Fernbussi & bis ganz bald! *wink*

      • Ich dachte es mir schon, dass Du arg im Gebrassel bist.
        Aber Kastanienbewegung muss eben sein. Sowas Herzerwärmelndes brauchen wir einfach im Winter 🙂

        Ja, Liebes bis ganz bald.
        Bißken real life Sehnsucht nach meiner BBH hab ich ja schon !

        • Vielleicht wird’s ja ab März besser, dann ist mein Engagement in der Weinbude endgültig abgeschlossen. Bis dahin wird’s aber noch gehörig rundgehen, uff!

          Nicht mal der Liebste und ich sehen uns im Moment regelmäßig, von den Freunden ganz zu schweigen. Irgendwie habe ich gar kein „richtiges“ Leben zur Zeit. Aaaaber: Wir brausen in zwei Wochen mal für ein paar Tage nach London. Mal gucken, ob’s da auch nette Bollen gibt. 😉

    • Ach ja, einmal angefangen und schon ist man in den Bann gezogen…! Ich wollte letztes Jahr ja eigentlich nur deiner Gelstanie eine anständige Dostanie gegensetzen aber jetzt kann ich mir einen Winter ohne Kastanie inne Tasche gar nicht mehr vorstellen..! Ich bin also auch wieder dabei!
      Eine Kastanie hab ich aber auch NOCH nicht und ich hoffe sie Anfang Oktober an einem ganz besonderen Ort zu finden und mit in den Pott zu bringen… :yes:

  2. Na endlich läßt mich Blog.de den Eintrag sehen 🙂

    Die neuerliche Gelegenheit einen Handschmeichler und Wintertröster zu finden, lasse ich mir natürlich nicht entgehen, liebe Theo 🙂

    • Sehr schön, mein Lieber! 🙂

      Hab‘ ja nebenbei mitbekommen, dass Du hier neulich Deinen Hut genommen hast. Kann ich sehr gut verstehen, aber da freut’s mich doppelt, Dich noch hier zu sehen.

      Möge Dir bald eine überaus freundliche Schmeichelkastanie zu“laufen“! (Und sag‘ Caro bitte, sie soll ihre nicht wieder in den Drucker legen… :)) Liebe Grüße!)

  3. Ist es wieder soweit?
    Ich weiß noch nicht, ob ich mich auf die Kastanien freuen oder dem Herbst entgegenweinen soll, aber am Besten nörgele ich einfach über das Schietwetter, das kann ich ganzjährig :>>
    Eine Kastanie habe ich noch nicht gesichtet, aber das kann sich nur noch um Tage handeln.

    Ganz kastanige Grüße!

    • Juhuuuu! Hey Alex, das freut mich echt sehr. 😀

      Na, wenn Du gerade in den Bergen bist, dann brauchste ja eigentlich nur unten zu warten, bis Dir eine Kastanie von oben entgegen rollt!

      Liebe Grüße zurück. *wink*

  4. Guten Morgen….ich bin zum ersten mal dabei, wenn ich jemals nach draußen komm, um ´ne Kastanie zu finden….bei meiner Glückssträhne fällt sie mir sicher auf den Kopf und verursacht Kopfweh ;)…wir werden sehen…LG, Angie

    • Keine Sorge, liebe Angie, Taschenkastanien sind ausgesprochen freundlich und verursachen ausschließlich warme und wohlige Empfindungen. 😉 Du findest bestimmt eine ganz nette. (Und wenn nicht, dann bringt Dir Britta sicherlich mal eine mit, beim nächsten Besuch.) Schön, dass Du mitmachst, Willkommen in der Bewegung!

      Liebe Zurückgrüße
      Theo

    • Ja, ich arbeite ganz klar einfach zu viel. 😉 Und wenn ich mal frei habe, schaff‘ ich’s irgendwie auch nicht, weil ich zu platt bin. -Aber genug gejammert!

      Das wäre dann ja quasi der Beginn des Chestnut Movements! Dann finde mal schön und hab‘ ganz viel Spa-haß!

  5. Es ist soweit – Kastanienbewegung 2013 -2014
    Et wird jedes Jahr schwerer, ne feine Kastanie zu finden, die in unseren Manteltaschen überwintern und im nächsten Frühjahr eine veritable Flugstunde absolvieren möchte. Aber nun ist es gelungen: We proudly present : REstanie und OERstanie .

    Die REs…

    • Wunderbar, meine Liebe! 😀

      Hab‘ Euch auch schon in die Teilnehmerliste aufgenommen. Noch ist sie ja echt ziemlich kurz, es scheint dieses Jahr wirklich schwierig zu sein mit dem Winterfreundin-Finden. Vielleicht melden sich aber auch bloß manche nicht hier, ich bin’s ein bisschen leid, den Leutchen überallhin nachzugaloppieren, wenn ich ehrlich bin. Und muss ja auch nicht, ne? Hauptsache, alle sind herzwärmelich versorgt.

      Dickes, warmes Ferngedrück von Deine BBH, die gestern Nacht erst aus London zurückgebraust kam, wo sie 3 1/2 Tage herumgedölmert ist. 😉

    • Hallo liebe Carola,

      ach, das ist schön! 🙂
      Hab‘ Dich auch gerade in die (noch kurze) Liste eingetragen. Dieses Jahr geht die Bewegung langsam an, aber jetzt prasseln die Kastanien überall runter. So wie Dein Prachtexemplar.

      Ganz liebe Grüße, Theo :wave:

      • Also ich kann nur sagen, dass es hier in unserer Gegend dieses Jahr Unmengen an Kastanien und auch Eicheln gibt. 😉

        Ganz liebe Grüße
        Ich

        P.S.: Meine ist in meiner Hosentasche, weil ich meistens ohne Jacke unterwegs bin…aber die ist schon verdammt eingeschrumpelt. *grummel*

  6. Konstantin Kastanie
    Heute habe ich eine SMS von meinem Lieblingsmenschen bekommen die mich richtig erfreut hat. Ich hatte in den letzten Tagen ja schon immer Ausschau nach Kastanien gehalten, doch entweder habe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen…
    Na jedenfall…

    • Hurra! 😀

      So langsam läppert sich’s doch, irgendwie haben die Runden sich ja doch zu Beginn ein bisschen geziert. Aber Eicheln wären nun wirklich kein Ersatz gewesen… 😉

      Lieben Gruß, auch hier noch mal,
      Theo

    • Also ist es doch keine kleine New Yorkerin geworden… Aber dann hättest Du auch im Frühling wieder rübergemusst, um sie zu werfen. 😉 Obwohl Dir das sicherlich gefallen würde, oder?

      Ich freu‘ mich!
      Theo

      • ach, ich muss die dort werfen, wo ich sie gefunden habe?

        in new york habe ich gar nicht mehr dran gedacht, aber da waren die kastanien glaube ich sowieso noch nicht soweit. wir hatten jeden tag zwischen 26 und 30 grad! 😀

        • Quatsch, musste nicht. 😉 Ich hab meine letztes Mal in Kassel gefunden… Da fahre ich höchstens zur nächsten Dokumenta wieder hin. Geworfen hab‘ ich sie in Duisburg…

          Boh, so schön warm? Ist doch ein Schock, dann wieder in den Herbst zurück zu kommen! (Aber das habt Ihr wahrscheinlich gar nicht gleich gemerkt. Ich sach nur: Biermarken. :)) )

  7. Bin dabei!!

    Bzw. WIR sind dabei – mein Freund ist zwar kein Blogger, hat aber schon vor zwei Jahren den Brauch adaptiert und sogar seine Eltern machen schon mit. Dieses Jahr haben wir unsere Kastanien bei einem Spaziergang am Tag der deutschen Einheit in Mannheim City gefunden. Das Ergebnis? Hier 😉

    Danke für diese wundervolle Idee, liebe Theobromina – ich liebe es!

    • Echt? Also eine Kastanienfamilienbewegung? Super! 😀 Das finde ich ja mal klasse. Liebe Grüße mal an die anderen Drei!

      Dass Leute sich Kastanien in die Tasche stecken, ist wohl ein alter Brauch. Ich hatte nur mal so für mich (vor jetzt wohl fast 20 Jahren) einen Grund und ein Ziel hinzugefügt, die mir durch die Jahreszeit helfen, die mir immer zu schaffen macht. Und dann habe ich das mal gebloggt…, – so kam das. Eine solche Resonanz habe ich nie erwartet, freu mich aber immer wieder wie Bolle(!), dass so viele mitmachen.

      Knubbelige Grüße, Theo

      • Mache ich :yes: Als wir 2012 unsere Bollen haben fliegen lassen, war das an einem Wochenende, an dem meine Schwiegereltern zu Besuch waren. Damals wohnten wir noch in der Nähe von Köln und haben die kleinen Freunde von der Hohenzollernbrücke (das ist die, an der die ganzen Liebesschlösser hängen) fliegen lassen. Männes Eltern wurden daraufhin neugierig und machen jetzt auch mit :yes:

    • Och, so spät biste gar nicht, liebe Sabi. Ich habe meine ja sehr früh gefunden und glaube, es werden jetzt auch noch einige nachkommen…

      Ich freu mich, Du bist ja auch schon eine Wiederholungstäterin. 😉

      Liebe Hannovergrüße zurück!
      Theo

  8. Fünfhundertachtundzwanzig
    Bereits letztes Jahr hatte ich an der Kastanienbewegung teilgenommen. Heuer bin ich etwas später dran.
    Bei unserem Kurzurlaub Anfang des Monats hatte ich noch ein paar Kastanien gesehen, mich daran erinnert, und eine aufgehoben und mitgenommen.
    Seith…

    • Hallo liebe Alex,

      alles klar, prima! Dann trag‘ ich Dich in die Liste ein. Klostergartenkastanien wärmelnd bestimmt besonders gut durch den Winter, da bin ich ziemlich sicher. 😉

      Rundliche Grüße zurück,
      Theo

    • Das entzückende Stachelding, liebes, treues Katertier, ist doch viiiel besser als ein echter Igel! 😀

      Die sind zwar durchaus niedlich, schnaufen, schmatzen und poltern aber doch zuweilen ordentlich. Und da würden die Leutchen in der S-Bahn würde wohl mit hochgezogenen Augenbrauen zu Dir herüberplieren. – Das will man ja auch nicht… (Außerdem sollte man bei denen auch lieber nicht die Pelle abmachen, dann werden sie erst richtig unleidlich!)

      Da hat man’s mit einer Kastanie schon wesentlich einfacher. Nun, da sie in Deiner Tasche wohnt, hat sie ja keine Umhüllung mehr nötig. Ihr passt ja jetzt aufeinander auf. Wie schön!

      Ich freue mich immer sehr, von Dir zu hören, mein Freund.
      Und rate mal, was ich dieser Tage gerade für eine leckere Marmelade genieße! 😉

      Allerwärmste Grüße,
      Theo

      • # echter Igel: schnaufen, schmatzen & poltern ginge ja noch, aber wenn dann die Flöhe erstmal rumsprängen, würde aus dem Plieren wohl schnell ein Stieren… :))

        # Marmelade: Du bist schon bei den Erdbeeren angelangt? Ist denn der Himbeersaft etwa schon alle?! 88| (Dieses Jahr gibt’s auch noch Brombeeren, mal sehn, wie die geworden sind.)

        Kastanienrunde Grüße :wave:
        Murr

  9. Mensch Theo… mach doch nicht so ein Bohei 🙂
    Ich hab Zeugen :>> Lilith und Püten können das bezeugen.

    Am Wochenende mach ich dir das Fotti, ok ?
    Ich steh ja auch noch nicht mal inner Liste!

  10. Oh, ich hab meine inzwischen auch schon gefunden ….und schon wieder verlegt – in welcher Tasche ist sie denn nur, welche Falte versteckt sie vor mir?! Ich komme in jedem Fall mit einem Eintrag und einem Bild wieder hinzu. 😉
    LG Petra

  11. Spät kommts, aber es kommt:

    wir möchten auch noch mitmachen (Freundin T. und Mann):

    Das Finden unserer Kastanien hat eine ganz besondere und sehr rührende Geschichte: wir waren gemeinsam am eigentlichen Geburtstag meines Vaters (er starb leider letztes Jahr) auf dem Friedhof. Kurz vor seinem Grab steht ein Kastanienbaum. Doch leider sahen wir nur noch Reste, es lag keine Kastanie mehr dort. Und wir hätten doch so gerne eine auf das Grab gelegt.

    Als wir uns wieder auf den Weg machten, lagen dort zwei große Kastanien, gerade frisch herunter gefallen. Wir haben sie jedoch nicht behalten, sondern meinen Eltern geschenkt (also auf den Grabstein gelegt). Nach ein paar weiteren Tränchen machten wir uns erneut auf den Heimweg. Und was lag da?

    Erneut eine heruntergefallene Kastanie. Doch wie groß war die Überraschung, als es sich herausstellte, das zwei kleine Kastanien in dieser stacheligen Hülle aneinandergekuschelt lagen, wie für uns gemacht. Sofort haben wir je eine genommen. Ein Kuss besiegelte diese Geste.

    Ob wir diese Kastanien im Frühjahr wirklich wegwerfen werden, weiß ich noch nicht. Aber bis dahin werden ja noch einige Tage vergehen.

    Liebe Grüße
    Freundin T. und Mann

    • Liebe Freundin T.,

      erst heute komme ich endlich dazu, Deinen Kommentar zu beantworten und das Foto, das Du mir gemailt hast, einzufügen (Du weißt ja, was hier gerade so los ist…):

      Freundin_T_Kastanien

      Deine Beschreibung, wie Ihr die Doppelkastanie gefunden habt, hat mich sehr gerührt und ich kann gut verstehen, dass Ihr schon jetzt sehr an Euren kleinen Taschenbollen hängt. Vielleicht hat Dein Vater ja irgendwie ein bisschen die Äste des Kastanienbaums bewegt, – wer weiß? Ich bin mir sicher, kleinen Knubbeligen werden Euch sehr gut durch den Winter bewärmeln.

      Vielen Dank für’s Erzählen und das schöne Bild.
      Liebste Grüße, auch an A.
      Eure Theo

    • Hallo liebe KEKE,

      macht nix, ich bin auch ein bisschen spät mit meiner Antwort… 😉

      Schön, dass Du auch wieder dabei bist! Sogar Blümchen in Herbstfarben hast Du im Hintergrund drapiert, – schick, schick.

      Ganz liebe und bollige Zurückgrüße, :wave:
      Theo

    • Hallo liebe heavensent,

      das kann ich total gut verstehen. Hätte ich letzte Woche auch nur ein Fitzelchen Zeit dafür gefunden, hätte ich den offiziellen Wurf wohl auch für den vergangenen Sonntag ausgerufen, aber daran war nicht zu denken… 😉 Das Wetter und die Stimmung wären wirklich wunderbar passend gewesen.

      Aber nun wird er wahrscheinlich am 23.3. (wieder um 12:00 Uhr) stattfinden. Den Eintrag dazu mache ich in den nächsten Tagen. Mal sehen, ob wir dann auch so tolle Rahmenbedingungen haben werden. – Ist es nicht herrlich, dass die Natur sich überall schon so in die warme Sonne reckt? *hach*

      Liebe Grüße,
      Theo

Schreibe einen Kommentar zu theobromina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)