Gutes für Mutter Natur.

Ich bin ja auch immer sehr dafür, dass der Natur zurückgegeben werden soll.
Gesunder Kreislauf der Energien und so…

Gutes-fuer-die-Natur
– Aber wehe, ich hab‘ nachher Erdreste in der Wanne!

63 thoughts on “Gutes für Mutter Natur.

    • Kommt drauf an, was man gern sein will. 😉

      Ich meinte ja nur, die können gern alle bei mir baden, aber sie sollen nachher auch wieder schön saubermachen! So’n frisch aktivierter Rosmarin sollte dazu doch in der Lage sein…

  1. Meine Mama erzählt in geselliger Runde immer wieder gerne, dass ich nie baden wollte, da ich Angst hatte die Farbe des Wasers anzunehmen.

    Jetzt weiß es die gesellige Runde hier auch B)

    • Da fällt mir glatt ein, woran ich länger nicht gedacht habe: ich habe als Kind nämlich gedacht, dass Regen einem dunkle, runde Flecken wie Sommersprossen auf die Haut macht, so wie auf die Klamotten und den Asphalt… 😉

  2. Kastanienentlastungsbad is das Beste!

    Ich hab’s meiner Kastanie gerade noch erspart, mit der Weste zusammen in Herrn Siemens reinzugeraten, allein den USB-Stick, DEN hab ich mal wieder übersehn. Mal kieken wie oft man so’n Ding bei 60°C mit durchjagen kann.

    • Na, ob die sich im Schleudergang wirklich so entlastet gefühlt hätte? :)) Vermutlich hättste da hinterher Pürree gehabt.

      Weia. Vielleicht laufen ja die Daten auch ein bisschen ein und es passt hinterher mehr auf den Stick als vorher?

    • Tja, ich könnte sagen, wie man sie entastet, aber das wäre wirklich fies. Also steckt sie wohl in die Wanne. Vielleicht fallen der Kastanie dann auf einem Schlag alle Früchte ab? (Bestimmt ein tolles Geräusch, wo doch Badezimmer auch für ihren Hall so berühmt sind. Da fällt mir ein: ob Bäume wohl auch in der Wanne singen? Und ja: was?)

Schreibe einen Kommentar zu SteffenB Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)