24. Dezember

stern24Und die letzte Frage für den Kalender kommt wieder vom lieben Sansibar:

„Reichen die Fragen jetzt für den Ad-
ventskalender oder brauchst Du noch mehr?“

Antwort:

Ja Danke, die haben gereicht. Reichlich gereicht. Super gereicht.

Dank Dir und Trithemius, rebhuhn, magicmuffin, Doc Totte, Indogermane, Frieling, Allerweltsteufelchen, Annemikki, Träumer, NetRat_wtx, Juleika, kulturniprogram und Freundin T.

Und Litteratte, die ich hier leider nicht mehr verlinken kann, denn sie hat traurigerweise ihr Blog vor ca. 2 Wochen geschlossen (wir vermissen Dich, Susanna! Menno!).

Ich habe mich zwar bei allen bereits bedankt, möchte mich aber hier noch mal so richtig volle Pulle generalbedanken! Mir hat die Kalenderaktion richtig Spaß gemacht. Ich wusste ja nun auch nicht, was an Fragen auf mich zukommt, das war spannend!
Ich hoffe, Euch hat’s auch gefallen. 

Jetzt ist es also an der Zeit, die Ankunft von „Pucki, dem Gott der Fleißigen“, zu feiern, der uns jedes Jahr aufs Neue die dreikammrige Walnuss bringt. Seine Botschaft an uns:

Pucki

Recht hatter! Ich wünsche allen, die hier reinschauen, ein paar ruhige Tage, mit netten Menschen, Lieblingsessen, Füßehoch und nur ganzganz wenig Chaos. Für die Herren hoffe ich, sie müssen sich nicht über SOS (Schlips, Oberhemd, Socken) „freuen“. Für die Damen gilt das Gleiche im Bezug auf: Topfsets und Farb-und Stilberatungsgutscheine.

Und die Theobromine ruht sich nun auch ein bisschen aus und plündert ihre Schokola-
denschätze…

Dann feiert mal schön!

6 thoughts on “24. Dezember

  1. Ähem. *schlipszurechtrück*
    Da ich jetzt die ganze Zeit einen Adventskalender mitgelesen haben, möchte ich dann doch mal die Gelegenheit schamlos ausnutzen um dir für deine Arbeit … öööh…. Ja. So irgendwie. Also…äh.
    *nochmalschlipsaufsitzüberprüf*
    Was wollt‘ ich eigentlich….?
    Ach so:
    Danke!
    *dümmlichgrins*

    • Lieber Steffen, ich hab‘ doch gemerkt, dass da jemand ganz still und leise geguckt hat… Du warst das also! Wie schön! Und…, naja… alsowiesollichsagen? Hm. Öh.

      …gern geschehen…! 😉

  2. Meine liebe Theobromina,

    die Generalbedankung gilt dir. Dein Adventskalender war unterhaltsam und lehrreich und wie alle deine Texte erquicklich zu lesen. Ich generaldanke dir sehr für die Arbeit, die du dir mit uns Unwissenden gemacht hast, auf dass ein wenig mehr Licht in die Köpfe kommt.

    Pucki, der Gott der Fleißigen ist zwar ein heidnischer Gott, doch er hat ganz offenbar etwas Freundliches und erfreulich Unaufdringliches. Daran sollten sich die anderen Götter mal ein Beispiel nehmen.

    Alles Liebe
    Dein Teppichhändler
    (der mal wieder keinen Schlips zu Weihnachten bekommen hat)

    • Ach, lieber Jules, das mit dem Schlips tut mir leid… Glaube ich. Sollte es? Das mit dem Licht in Kopf hingegen nicht. Das war ja nicht mal so richtig Absicht. Umso schöner isses dann. Also, wenn man’s mag…

      Ich freu‘ mich immer noch sehr, dass Du mitgemacht hast.

      Deine Theobromine
      (Und den Schlips, den würde man doch auf dem Foto sowieso nicht sehen.)

  3. Es ist mir peinlich, schon wieder zu fragen, aber muss ich Pucki kennen? Ich hatte wohl mal einen Wellensittich dieses Namens, als besonders fleißig hat er sich aber nicht gerade gezeigt. Auch brachte er Walnüssen kein auffallendes Interesse entgegen – das kann doch kein Zufall sein!

    • Lieber Doc, Pucki ist der Kleinste unter den Großen, deshalb übersieht man ihn schon mal. Es lohnt sich aber, ihn zu kennen, denn er hat gute Kontakte zur Walnuss-Szene, und die kann man schließlich immer brauchen. Wenn er jemanden sehr mag, putzt er ihm sogar das Pfeifchen und rollt dabei verschmitzt mit den Augen! Und wer das schon mal erlebt hat, betet ihn an auf ewig…

      Mit Wellensittichen hat das aber leider nur sehr wenig zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)