Benes Rücktritt.

Also, da musste ich gestern mittenmal wieder dran denken:
Ich hab‘ nämlich auch schon mal zurück getreten…

Da saß mal einer auf meiner Bettkante, wir hatten schon stundenlang gestritten, und er quälte mich unausgesetzt mit fiesen Anschuldigungen. Mehrfach hatte ich schon verzweifelt gerufen: „HÖR AUF!!! Hau ab! Ich kann nicht mehr! Verschwinde jetzt!“ – Als er aber ungerührt fortfuhr, habe ich plötzlich reflexartig ausgekeilt.

Stolz bin ich da nun nicht gerade drauf, aber leid tut’s mir bis heute auch nicht. Höchstens, dass der Reflex nicht kräftig genug war. Die Stelle hat nämlich ganz gut gepasst.

5 thoughts on “Benes Rücktritt.

  1. … chch… „Bene“ ist „Höchst, höchst spaßhaft!“ (Kesselmeyer, Bankier, „Buddenbrooks“)…

    (… ich wollte mich beim Papst beschweren wegen dem Wetter – hat sich ja nun auch erledigt… wegen des Wetters… – da geht es schon wieder los: ich werde nie Diplom-Schriftsteller…)

    Leute, die zurücktreten, können das oft nicht wirklich, weil sie eh‘ mit dem Arsch an der Wand stehen…

    (… ich bitte meine Geschwätzigkeit zu entschudigen – das Alter…)

    • Na, vielleicht gibt’s ja auch im März (oderwanndiedas danndahinkriegenmittmnachfolger) noch Grund zur Wettersbeschwerde. Man soll die Hoffnung ja nicht aufgeben. 😉

      Zurücktreten (so oder so) ist ja eigentlich immer eine Reaktion auf etwas und deshalb so gut wie nie freiwillig. – Auf Bahnhöfen soll das früher ja ganz schlimm gewesen sein!

      • Vielleicht sollte man auch den Job des Papstes in mehrere Teilzeitstellen splitten! Hierdurch würden zudem neue Arbeitsplätze geschaffen.

        Zuweilen liegt auch mir das große Ganze am Herzen!!!

        *hüstel*

        Brominiertes Wochenende wünscht

        Das Fossil

        • Das sollte man doch glatt mal den vatikanischen Arbeitsminister vortragen… Ich bin da auch für Frauenquote, übrigens!

          Ich werd‘ derweilen dann mal hübsch Brominieren, Oder gar Brominenten? Mal sehen. 😉

          Dir ebenfalls ein -äh- echsiges? Wochenend‘!

          Dat Theo

          • Ich hatte auch schon den Gedanken! Eine afrikanische Stammeskönigin als Papst – das wäre doch mal was!

            (… verkatertes Wochenende… Herr Kater pflegt meine Kniegelenke… da liegt er auch gerade drauf und schlummert…)

Schreibe einen Kommentar zu theobromina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)