"Hallo? Wer ist denn da?!?"

Vor ein paar Tagen schon hatte ich die neuen Bücher bei der Post mitgehen lassen und mich noch gewundert, dass ich diesmal gar kein Kärtchen bekommen hab‘. Gestern lag’s dann doch noch im Kasten, und ich muss sagen: Das haben sie fein gemacht da, die Kartenleute in der Marketingabteilung.

Telefonbuch

Sonst hätte ich jetzt gar nicht gewusst, dass im Telefonbuch neuerdings satte 30% mehr Inhalte drin sind. Wow! Dabei fühlt es sich noch nicht mal schwerer an! Haben sie sich denn jetzt einfach noch 150.000 Namen mehr ausgedacht? Oder haben sie mal eben den Zeilendurchschuss vergrößert, damit mehr Seiten rumkommen? Das würde auch erklären, warum das Gewicht gleich geblieben ist: Höhere Zeilen wiegen ja nix. Aber nö, sieht alles ganz normal aus.

Detail_Telefonbuch

Gar nicht mehr eingekriegt habe ich mich aber über die „Nutzerführung“. Die ist jetzt nämlich alphabetisch sortiert! – Spitze, oder?

Früher haben sie ja alle Inhalte einfach so reingekübelt und man musste auf gut Glück drauflos suchen. Bestimmt kam es häufig vor, dass Leute dann einfach nach ein paar Stunden Egalwen angerufen haben. Und ganz bestimmt haben sich so manchmal beim Plaudern die tollsten Neufreundschaften ergeben. Na, damit ist’s natürlich vorbei, – aber man spart jetzt eben total viel Zeit; – die kann man ja zum Beispiel verschlafen oder so.

Find’ ich super.

17 thoughts on “"Hallo? Wer ist denn da?!?"

  1. Ich finde ja am besten, dass das sogar unplugged funktioniert, also totaaaaal ohne Strom oder Akku! Und diese Laufzeit! Wo hat man sowas heute noch? Außerdem ist der Preis einfach unschlagbar günstig, da werden auch ALDI und LIDL nicht mithalten können!

  2. 🙂 Echt innovativ diese Postler – aber wie haben die das hingekriegt?
    Denke mal die haben das alte Telefonbuch zerschnippelt und das den 1.Klässlern als Puzzle gegeben – und zack – kommt was ganz Neues bei raus :))

  3. Ich find’s prima, dass sich jemand auch bei so profanen Dingen wie einem Eimer, einem Kernreaktor oder eben dem Telefonbuch mal Gedanken über „user-friendliness“ macht. Man nimmt das ja immer so einfach hin, aber das war bestimmt ein ganz doll langer Weg bis zur abcbetischen Anordnung. Evtl. hat man anfangs einfach die Telefonnummern nummerisch sortiert, oder in der Reihenfolge der Anmeldung oder nach Vornamen wie in Island… das is‘ nicht‘ so trivial.

    Ich hab‘ mir jedenfalls ein Beispiel genommen und mit meiner Bank abgesprochen, dass die von jetzt an immer den kleinsten Betrag meines Kontoauszuges nach vorne und den höchsten nach hinten stellen. So sieht das gleich viel ordentlicher aus.

    • Ja, bis die das Loch oben im Eimer endlich drin hatten, das hat ja auch gedauert! Das hatte ich schon ganz vergessen…

      Ich mach‘ aber auch mit: Ich sortiere mal meine Frisur neu und kämme die ersten grauen haare auf die eine Seite und die blonden auf die andere. Ordnung muss sein!

  4. Naja, bzgl. der 30 %:

    Da steht ja nicht 30 % mehr Inhalte, sondern 30 % neue Inhalte. Es wird sich also wohl um ersetzte veraltete Inhalte handeln.

    Aber dass das Ding jetzt komplett alphabetisch sortiert ist, empfinde ich als Rückschritt. Ich fand es (zumindest bei uns aufm Land, wo ein Telefonbuch viele viele kleine Dörfer umfasst) immer sehr praktisch, dass die Einträge erst mal nach Ort und dann erst alphabetisch nach Namen sortiert waren…

    • Stimmt, das habe ich glatt verhudelt… Dann müssen sie aber doch 30% der alten Inhalte rausgenommen haben, damit die neuen reingingen. Deswegen fühlt es sich nicht schwerer an! 😉

  5. wenn es das ganze jetzt auch noch in großdruck gäbe extra für seniorInnen – dann wäre es wirklich innovativ (was mich aber am meisten wundert, dass die telekom tatsächlich einen kundenzuwachs von 30% für sich verzeichnen kann….oder sind das zwangseinträge? – oder ist das in bezug auf das gewicht gemeint?)

    • Au ja, so im DIN A3-Format, das man schön auf den Schoß nehmen kann… 😉

      Ich hab‘, ehrlich gesagt, noch gar nicht reingeschaut, vielleicht haben sie die ganzen abgesprungenen Kunden und die dazu gehörigen Einträge ja durch Kochrezepte ersetzt. Kochen ist ja gerade so’n Erfolgsformat. Oder sie haben sich ein paar neue Zahlenkombinationen ausgedacht, die in Reihe als Telefonnummern besonders hübsch aussehen… Hmmm…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)