Abgesehen…

…. mal davon, dass mir hier der Befehlston so gar nicht passt…

Extase_auf_die_Augen
(Neulich in der Kosmetikabteilung: Ich will nicht.)

… bin ich auch leise skeptisch, ob das gut zusammenpasst, wenn ich eigentlich bloß noch schnell zum Bäcker gehen, oder in Ruhe ein Tässchen Schokolade trinken und Zeitung dabei lesen möchte, während meine Wimpern in totale Verzückung geraten, beginnen auszurasten, sich womöglich für Götter zu halten und eine neue Kirche aus- zurufen!

(Ich wette, die Tuschmamsell selbst wird gerade von ihren eigenen Wimpern durch die Stadt gezerrt, vielleicht schon auf der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten oder so…)

19 thoughts on “Abgesehen…

    • Die „ö“-Pünktel sind von mir reingeschmuggelt, zugegeben. (Ich lass‘ hier doch keinen Markennamen einfach so stehen…) 😉

      Aber „Extase“ is‘ original verkehrt, da haste völlig Recht. Das heißt „Ekstase“, nämlich.

  1. *ggg* jo, das nennt man „an den Haaren herumgezogen“ und die Wimpern sind auf der Jagd nach nem Tusch – dem Wimperntusch gnihihi!

    Warum denkst Du an ne neue Kirche? kann ich dir sagen „Diör“ ist der Anfang von „Diörese“ (nich verwechseln mit „Diuzese“) ou das war flach von mir…

    • Töttäääääähhh!

      Kirche doch wegen der „Vergottung“ (Wiki) des Ekstatikers. Ex-Statikers? Ex-Star-Tickers? Ogottogottogott!!!

      (Das „ö“ habe ich selber ins Bild reingeschmuggelt…) ;D

      • mit Ex Statikern kenn ich mich nich so aus. Mir reicht schon was sonst noch so an Göttern im Angebot is und gerne nen Kult um sich aufbauen lassen tät.

        Hübsches Ö – ohne das hätt mir was gefehlt! 😉

        • Ach, und dann noch die ganzen Halbgötter und Freizeitgurus, man steigt ja gar nicht durch!

          Also Götterspeise… – Gerne! Von mir aus auch mit Kirchgeschmack. Aber sonz. Hab‘ ich eher zu tun. 😉

          • Halbgötter Freizeitgnus! :))

            Ich bin auch gern Freizeitgnu. Mir fehlt nur noch der passende Kult. Das mit dem Keationismus ging ja leider wegen der Dichtungsknibbelei ziemlich in den Bach.

            Aber ein Speisekult, das hätt was.

            Lieber Sauerkirch, Leokirch oder Süßkirchgeschmack? So früh am Morgen schon ganz schwere Fragen.

            *grüüüüblll*

            PS hübsches Captcha: „teufa“ (Johannesbeere der Teufa?)

          • Dichtungsknibbelei beim Reimen schomma ganz schlecht. Deswegen bestimmt. Freizeitvergnusung als Neuansatz sollteste mal versuchen. Lässt sich auch super mit’nem Speisekult (bin ich sowieso sofort dabei!) kombinieren, schon allein wegen Brotgnust und Gnublauchdip und so! ;D

            – Oooohoooch, und liturgisches Puddingschmatzen. Ich freu mich schon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)