Wums!

Entschuldigung, aber ich bin ratlos: was bedeutet dieses Plakat?
Wums
Meines Wissens ist ein Getriebe, in dem es ordentlich gewumst hat, hinterher kaputt.

„Mit WUMS für ein besseres Europa“ – Soll das etwa ein versteckter Aufruf sein, das olle System endlich hopsgehen zu lassen, indem man ein bisschen „Wumsgerät“ reinwirft? (Wenn ich hier „Bombe“ hinschreibe, kriegt Herr Schäuble wieder Puls.)  Sollte es etwa sein, dass die Grünen sich endlich für die Systemabschaffung einsetzen?

Eher nicht. Ich vermute vielmehr, „WUMS“ soll energisch und durchsetzungsstark wirken. Irgendwie erinnert mich „WUMS“ aber eher an ein schwerfälliges Tier mit langem Fell (also quasi ein schwerfelliges? – lassen wir das), oder vielleicht auch noch an „BamS“, aber das muss mal wieder an mir liegen…

Jedenfalls habe ich hier bisher noch keinen Grünen rumwumsen sehen, und das ist mir, glaub ich, auch lieber so.

34 thoughts on “Wums!

    • Och so.

      Und ich nehme weiterhin brav in der Straßenbahn da Platz, weil ich ein bisschen öko bin (und mir eh‘ kein vernünftiges Auto leisten könnte), richtig? Da habe ich wenigstens die Hände frei, um für die überfällige Abschaltung der Kernkraftwerke zu beten…

  1. Das „Wums!“ steht für den Getriebschaden in der deutschen Politik, der dadurch entstanden ist, dass der grüne Idealismus der Anfangsjahre der Gegenmacht des Kapitals nicht gewachsen war. Auf dem Plakat sehr schön visualisiert durch ein billiges Plastikzahnrad aus einem Technik-Baukastn für Kinder, das in Beziehung gesetzt ist zu vergüteten Stahlzahnrädern. Jeder kann sich denken, wie das im Dauerbetrieb unter Last ausgeht: Von dem Plastikzahnrad brechen die Zähne ab, dann hat man einen Getriebeschaden: „Wums!“

    Besonders schnell geht das, wenn das Plastkzahnrad in ein andere Richtung getrieben wird als die Stahlzahnräder.

    Das ursprüngliche Projekt der Grünen ist gescheitert, weil es nicht konsequent und intelligent genug vertreten und verteidigt wurde, was sich heute „Die Grünen“ nennt, hat alles verraten, wofür diese Partei dereinst stand.

    Reformation der Gesellschaft erfordert neue Wege.

    (Anm. von Theo: Link entfernt.)

    • Pullach? |-| Biste etwa auch vom Staatsschutz? Sag mal, dann müssten wir uns doch kennen, oder. Von der letzten Betriebsfeier…

      (Lass‘ ma. Der Typ ist m.E. sowas wie ein Don Quixote. Im besten Fall. Im anderen ist er ein Mux.)

          • Das Große waren natürlich Stelzen… Übrigens habe ich mit meiner Agentenbrille heimlich Fotos von Dir gemacht, als Du in den Nudelsalat gefallen bist!

          • Was für’n Tanz soll das denn gewesen sein? Ein Isländischer Bäumeschubsertanz oder wie? – Das war übrigens kein Lampenschirm, sondern der Rock der Chefsekretärin…

          • Das erklärt zumindest den Reißverschluss an der Seite … übrigens bin ich gestern noch auf die rettende Idee gekommen, was „WUMS“ bedeutet: Ich war nämlich in Hamburg auf der Loriotausstellung. SEHR lohnenswert! Viele Monitore mit vielen lachenden Besuchern und etliche Originale aus Viccos Feder.
            Wenn Du mit Deinem Liebsten mal ein Wochenende Zeit haben solltest, ist es ein Ausflug wert.

          • Hamburg ist leider erstmal nicht auf der Liste, obwohl ich da auch gern mal wieder hinmöchte. Eine sehr komische Loriotausstellung gab’s übrigens vor Jahren auch mal hier in Hannover, allerdings war die vermutlich deutlich kleiner.

            Die nächste Reise geht ja erstmal nach Mücheln, und das wird ja hoffentlich auch lustig. Wie sieht’s denn bei Dir inzwischen aus? Treffen wir uns da?

          • Das Spannende liegt weniger an mir als vielmehr an den Kunden. Wenn ich hier eine ruhige Kugel schiebe, kann ich kommen, wenn jemandem früh genug einfällt, mich zu beauftragen, werde ich das annehmen müssen. So dicke ist der Kundenstamm nämlich noch nicht. 😉
            Und nur von Samstag auf Sonntag wäre mir ehrlich gesagt zu kurz, dann würde ich das Wochenende fast nur im Auto verbringen.

          • Seh‘ ich alles ein, andererseits wird das vermutlich ein besonders interessant-lustiges Treffen. Und natürlich wär’s sehr schade, wenn Du nicht kämst. (Und ich bin sicher, da gibt’s noch mindestens zwei Damen, die das ebenfalls unterschreiben würden.) 😉

          • Nu ja, sollte Mücheln jetzt nicht klappen, bin ich ja nicht aus der Welt. Irgendwann sollte daher ein Treffen mit dem einen oder der anderen klappen, da bin ich zuversichtlich.

    • Nuhjo… Eigentlich soll „WUMS“ ja für „Wirtschaft & Umwelt, Menschlich & Sozial“ stehen. Allerdings lässt es auch Raum für merkwürdige Assoziationen. 😉

  2. Was Du kennst die

    Wir
    Unterstützen
    Managermordende
    Sekretärinnenn
    Bewegung
    der Grünen nicht:no:

    Das Bild ist doch ganz einfach. Der Weicheimanager (Plastikrad) wird von den starken Frauen (Stahlräder) in nullkomanix zermalen und dann bauen die uns ein schönes neues Deutschland in dem sich jeder von Hartz IV Ökoeier und Biomilch in massen leisten kann :>

    • Gegen zermahlene Weicheimanager hätte ich eigentlich nix. Und auch nix gegen Ökoeier und Biomilch für Alle. Es müsste ja vielleicht nicht gleich gemordet werden. Die Manager kann man ja vielleicht noch weiterverwenden, als Eiereinsammler oder Milcheintüter…

      – Wo muss ich ankreuzen? 😉

  3. na, ob das was werden kann?
    denn vom gefühl her würde ich „WUMS“ auch mit zwei M schreiben. das verliehe dem wort mehr tatendrang, kraft und – eben – WUMMS.
    aber mich fragt ja wieder keiner.

    • Genau das, lieber Plapperlapapp, dachte ich auch. Wenn schon auf den Tisch hauen, dann bitteschön mit „Wumms!“. Sonst liest sich’s doch eher wie „Wuhms“, und was das sein soll, weiß doch wieder kein Mensch! 😉

      Vermutlich ist ihnen für ein zweites „M“ nix mehr eingefallen, wo sie sich für das erste doch schon das „Menschlich“ rausgequetscht hatten.
      („Wirtschaft & Umwelt, Menschlich & Sozial“)

  4. Staatsschutz? Ups! Und ich dachte ich könne dir vertrauen. Quasi, als Letzte. Wo doch alle anderen schon beim Staatsschutz arbeiten. UND ICH MEINE ALLE!!! Jetzt also auch du…

    B)

    P.S. Wasissndas???

    • Ja, wenn wir doch ALLE beim Staatsschutz sind, können wir uns doch auch alle vertrauen, weil: ist doch dann eh‘ schon egal… 😉

      PS: Ein Wahlplakat der „Grünen“… Oder meinste etwa die Straßenbahn dahinter? (Interessant ist auch das Schildchen dahinter am Baum. Da steht drauf: „Linden-Limmer/Nazifreie Zone“. Linden ist nämlich mein Stadtteil…)

  5. Ich, Pätus Bremske, Sprecher der United Anarchists, weiß zwar sonst alles, aber dieses Plakat kann ich mir auch nicht erklären. Werde bei Gelegenheit meine Wundervollen Hackerinnen und Hacker dazu befragen.
    Mit anarchistischem Gruß
    Pätus Bremske, ein Sprecher der Anarchistinnen und Anarchisten in Deutschland und Bayern

    (Anm. Theo: URL entfernt.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)