Aus Versehen…

…in die N3-Talkshow reingeschaltet und gleich als erstes diesen furchtbaren Mann gesehen, diesen Fernsehpastor, diesem Omi-Beglücker.
Ich wollte schon schnell weiter, als ich sah, dass auch Dieter Hildebrandt und Christian Saehrendt dabei saßen und C.S. wohl noch nicht „dran“ gewesen war. (Ich finde, das kann man genau sehen, ob einer in der Talkshow schon „dran“ war, oder nicht.)
Der Herr Saehrendt hat ja mit einem Kollegen dieses Buch über Kunst geschrieben, von dem ich neulich schon mal sagte, ich würde es mir kaufen. Hab ich nämlich noch nicht.

Jedenfalls habe ich gewartet, bis der Pastor und Herr Hildebrand die Runde fertig unter sich aufgeteilt hatten und der (nebenbei bemerkt: von mir sehr attraktiv gefundene) Kunstkenner endlich dran kam.
Der Brummer wollte sich gleich auf ihn stürzen, wurde aber locker ausgehebelt und dann wurde sogar der Herr Hildebrandt in seine Schranken verwiesen, weil er überall reinquatschen wollte.
Und weil der Herr Saehrendt das so souverän und klug und interessant gemacht hat und sich auch nicht so recht von den Moderatoren an der Nase hat durch die Manege führen lassen, klemm’ ich mich jetzt aufs Fahrrad und besorge mir endlich dieses Buch!

9 thoughts on “Aus Versehen…

    • Mücke? Herr Mücke ist ein ganz flotter. Ich kannte einmal eine Frau, deren Freundin ein Verhältnis mit Mücke hatte. Meine Ex-Freundin hat den beiden einmal ihre Wohnung überlassen. Als sie zurückkam, war im Bad der Wasserhahn abgebrochen. Wenn so eine Mücke richtig in Fahrt kommt, treibt sie es offenbar die Wände hoch oder so.
      Und? Hast du das Buch?

      • Heissa Kathrein! Da hast Du mir jetzt ein Bild ins Hirn getan, dass ich da nie vermisst hatte. Mach‘ da bitte schnell was drüber!

        Und ja, ich hab‘ das Buch. Sogar schon durch. Liest sich ganz gut so weg. Ich fand’s ganz unterhaltsam, obwohl ich mir ein bisschen was anderes erwartet hatte.

        • Uff, was mach ich denn jetzt? Würde es dir reichen, wenn ich sage, es ist alles erfunden? Hm? Nicht?

          Ich könnte dir einen Witz erzählen? Mist, jetzt fällt mir grad kein Mückenwitz ein. Geht auch ein Elefantenwitz? So einen kenne ich nämlich auch nicht. Warte, ich erzähle dir, was ich jetzt mache. Gleich muss ich noch mal los und mir so Zigarettenblättchen kaufen, wenn ich mir nicht aus Not das Rauchen abgewöhnen will. Doch das soll man ja aus freien Stücken tun. Ach nein, mir fällt eine bessere Geschichte ein. Heute hörte ich, dass die Aachener Jusos kürzlich ein Pokerturnier ausgerichtet haben, unter der Schirmherrschaft des SPD-Oberbürgermeisters. Im Foyer der Lokalität war allerdings ein Stand der Suchthilfe aufgebaut und jeder Teilnehmer wurde aufgefordert, einen Fragebogen auszufüllen. Wer mehr als drei der 15 Fragen mit Ja beantwortete, der fand in der Auswertung die Aufforderung zu einem Beratungsgespräch bei der Suchthilfe, denn er galt als suchtgefährdet.
          Ist das nicht eine absurde Kombination? Und überhaupt, seit wann sollen die Jusos Pokerrunden veranstalten. Haben die vielleicht eventuell ein Rad ab?

          • Und überhaupt: „Heissa Kathrein!“, darauf bin ich schwer neidisch, wie überhaupt auf den ersten Satz deines Kommentars.
            Kannste mir den Anlass verzeihen und dich mit mir an diesem Satz erfreuen? Ginge das?

          • Schade, einen Witz hör‘ ich immer gern, wenn er gut erzählt ist. Du hättest ihn bestimmt gut erzählt.

            Pokern soll doch angeblich der neue Trend sein, habe ich gehört. Und gegen Sucht zu sein ist bestimmt auch Trend (Flatrate-Saufen ist so’n Thema). Vielleicht will man sich da mal wieder irgendwo ranwanzen. Ein anderer Zusammenhang will mir nicht einfallen. Du weißt ja, wieviel ich mir aus Politik mache…
            ‚S gab mal ein schönes Lied von Foyer des Arts: „Trend“, das kommt mir garde in den Sinn. Ich würd’s Dir vorsingen, aber ich bin noch heiser vom bis nach Freiburg schreien. Es kommt jedenfalls z.B. drin vor: „Die Äpfel werden wieder birnenförmiger!“ und „Man trägt wieder Paradebeutel!“
            Vom Kartenspielen allerdings ist nicht die Rede.

            Ich rauch‘ übrigens nur noch, wenn ich was trinke. Dann hat man das in einem Aufwasch.

            Dann lauf mal schnell, sonst hat die Bude zu!
            Liebe Grüße!

          • Dat hätt jo noch ens joot jejange.

            Übrigens, der Juni ist vorbei, hab ich gerade gemerkt. Mal sehen, wie der Juli wird.

            Gute Nacht, meine Liebe, schlaf gut.
            Trithemius

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)